Arbeitsgemeinschaft der Offenen Türen

Der Zusammenschluss und die Interessenvertretung aller offenen Jugendfreizeiteinrichtungen in Mülheim an der Ruhr.

A.G.O.T. als zentrales Element

Die Arbeitsgemeinschaft der Offenen Türen ist der Zusammenschluss und die Interessenvertretung aller offenen Jugendfreizeiteinrichtungen in Mülheim an der Ruhr.

Neben den Vertretern aus den Offenen Einrichtungen gehören der A.G.O.T. außerdem ein Vertreter/eine Vertreterin des Jugendamtes, der Gleichstellungsstelle, des Stadtjugendrings, sowie von Jugendberatungsstellen an.

Das vielfältige Trägerspektrum spiegelt sich in der breit gefächerten Arbeit wieder, die die jeweiligen sozialen Situationen im Einzugsbereich der Jugendeinrichtungen in den Mittelpunkt stellt. Die Offene Arbeit richtet sich mit ihren Angeboten an alle Kinder und Jugendlichen, ungeachtet ihrer religiösen, kulturellen und sozialen Herkunft.

Weiterentwicklung

Die Inhalte und Ziele offener Kinder- und Jugendarbeit fördern und ständig weiter entwickeln.

Z

Standards setzen

Position in relevanten Fachfragen beziehen und Standards in der qualitativen Arbeit der Einrichtungen setzen.

Koordination

Die Kooperation der Einrichtungen untereinander koordinieren und so Ressourcen bündeln (z. B. gemeinsame Veranstaltungsplanung).

Politisch engagiert

In den verschiedenen Jugendpolitischen Gremien mitarbeiten und bei Entscheidungsprozessen über Inhalte und Finanzen beteiligt sein.

w

Kommunikation

Den fachlichen Austausch zwischen den Einrichtungen sicher stellen und ihre Aufgaben in Kooperation und Abstimmung mit dem Amt für Kinder, Jugend und Schule wahrnehmen.

Fort-/Weiterbildung

Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen organisieren und durchführen (in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder, Jugend und Schule der Stadt Mülheim an der Ruhr, sowie den freien Trägern)

Öffentlichkeit

Offene Kinder und Jugendarbeit in der Öffentlichkeit darstellen.

Vernetzung

Gesellschaftlichen Herausforderungen immer neu begegnen und die Kooperation der einzelnen Einrichtung – insbesondere auch mit Schulen – unterstützen. Vernetzung allerdings unter dem Gesichtspunkt klarer Absprachen bezüglich Verantwortlichkeit und Aufgabenverteilung.

Besuch uns mal 🙂

All unsere Mitglieder sind folgend aufgelistet. Komm gerne vorbei und schau rein, was dich bei uns erwartet.

Wir freuen uns auf dich!

Unsere Mitglieder

AWO Altes Wachhaus

Wir sind ein Haus der offenen Tür für Kinder und Jugendliche von 6 bis 27 Jahren mit attraktiven Freizeitangeboten und Hausaufgabenhilfe und einem kostenlosen Hauptangebot, an dem ohne Anmeldung teilgenommen werden kann. 
Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Autonomes JugendKulturZentrum

AWO Spielmobil

Ein Wagen voller Freude. Mieten Sie das Spielmobilmaterial mit oder ohne Betreuungspersonal für Ihre Veranstaltung

CVJM Mülheim an der Ruhr e.V.

Ein Treffpunkt für junge Menschen mit Programmen, Aktionen und Freizeiten.

Der springende Punkt St. Barbara

Das Jugendzentrum „Der Springende Punkt St. Barbara“ ist eine Einrichtung der klassischen offenen Jugendarbeit für Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 27 Jahren

Ev. Jugendhaus: "Kolo"

together

Junge Lesben, Schwule, Bi- und Pansexuelle, Trans* und Inter* (LSBT*I*) zwischen 14 und 26 Jahren triffst Du bei together! Egal ob beim Chillen in einem unserer Treffs, bei Fahrten und Events oder im Videotalk.

Friedrich Wennmann Haus

Unser Haus bietet in seinen sehr gut ausgestatten Räumen mit ca. 450 qm Gesamtfläche und Aussenflächen von über 3000 qm vielfältige Möglichkeiten und Angebote für eine sinnvolle, aktive und kreative Freizeitgestaltung an.

Gleichstellungsstelle Mülheim an der Ruhr

Wir wollen geschlechtsspezifische Benachteiligungen abbauen und setzen uns insbesondere für die Interessen der Frauen in unserer Stadt und mehr Chancengleichheit für die weiblichen Beschäftigten der Stadtverwaltung ein.

Jugendzentrum "Leybank"

Eine sinnvolle Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen ist Mittelpunkt unserer Arbeit und das Prinzip „Freiwilligkeit“ hat hier oberste Priorität. Alle Angebote dienen der Förderung der sozialen und persönlichen Entwicklung der Kinder.

Jugendzentrum "Nordstraße"

Das Jugendzentrum Nordstraße möchte offene-, geschlechtsspezifische-, sowie Gruppenangebote für alle im Stadteil lebenden Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 – 21 Jahren anbieten. Neben den klassischen Angeboten bieten wir auch Hausaufgabenbetreuung und Unterstützung bei Bewerbungen an.

Jugendzentrum Stadtmitte

Wenn euch mal wieder langweilig ist und ihr nicht wisst wie ihr eure Freizeit sinnvoll gestalten könnt, könnt Ihr uns gerne besuchen.
Ihr könnt bei uns Musik hören, kickern, tanzen, Gesellschaftsspiele, Tischtennis oder Billiard spielen.

Städtisches Jugendzentrum "Café Fox"

Wie in einem richtigen Café, treffen sich bei uns regelmäßig viele Jugendliche, um einen Teil ihrer Freizeit bei uns zu verbringen und zu jugendgerechten Preisen etwas zu trinken oder zu snacken.

Städtisches Jugendzentrum "Cafe 4 You"

Das „Cafe 4 You“ am Marktplatz 1 ist ein städtisches Kinder- und Jugendzentrum für Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren und für Jugendliche ab 12 Jahren.

Treffpunkt Behinderte und Nichtbehinderte

Der Treffpunkt ist ein Jugendzentrum (Offene Tür) mit dem Schwerpunkt der Integration von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Behinderungen. Der Treffpunkt ist ein Raum für Akzeptanz, Toleranz, Begegnung und Inklusion.

Schreib uns gern!

9 + 15 =